Start Verkehr SPD-Stadtratsfraktion begrüßt Beibehaltung von Tempo 30 in der Martinistrasse

SPD-Stadtratsfraktion begrüßt Beibehaltung von Tempo 30 in der Martinistrasse

Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich: „Ich bin froh, dass die CSU zur Vernunft
gekommen ist“.

Seit Jahren wird über die verkehrsberuhigten Einbauten und dem Tempo 30 in der
Martinistraße im Stadtteil Haunstetten debattiert. Gestern fiel im Bauausschuss die
Entscheidung. Es bleibt alles beim Alten.

Zuletzt wurde die Debatte durch einen Antrag der CSU auf Tempo 40 angeheizt, der
im Laufe der gestrigen Bauausschusssitzung zurückgezogen wurde. Für die SPDFraktion
sei es im Vorfeld wichtig gewesen, das Meinungsbild der Anwohner in der
Martinistraße abzufragen. Der SPD-Ortsverein Haunstetten habe deshalb eine
Umfrage zu diesem Thema durchgeführt. Es seien 41 Rückmeldungen eingegangen.
Davon hätten sich 28 für die Beibehaltung von Tempo 30 ausgesprochen. Aufgrund
dieser Erkenntnisse habe letztendlich die CSU ihren Antrag in der gestrigen
Bauausschusssitzung zurückgezogen. Margarete Heinrich wörtlich: „Der Antrag der
CSU war gleich zu setzen mit dem Motto „Wasch mich, aber mach mich nicht nass“.

SPD -Ortsvereinsvorsitzender Harald Eckart zeigt sich ebenfalls sehr erfreut über die
Entscheidung, denn es werde dem Willen der Anlieger Rechnung getragen.

(Quelle: SPD-Stadtratsfraktion Augsburg | Weitere Infos unter: www.spd-augsburg.de)