Start Blaulichtreport „Sie haben gewonnen“

„Sie haben gewonnen“

Leserreport Geschichtsfaelschungininternet
Symbolfoto

Eine 36-jährige Frau erhielt gestern (21.11.2017) einen Anruf eines ihr unbekannten Mannes, der sich als „Jan Silbert“ von der Firma „Adler Security München“ vorstellte. Sie hätte bei “Euro Million” 29.000 Euro gewonnen. Für die Versicherung des anstehenden Geldtransportes müsse sie lediglich 900 Euro in Form von “Steam Codes” telefonisch
durchgeben, was die Geschädigte dann auch tatsächlich machte.

Anschließend erhielt die 36-Jährige erneut einen Anruf. Überraschung: Beim Gewinnbetrag soll es nämlich einen Zahlendreher gegeben haben. Der Gewinnerin würden nun sogar 92.000 statt 29.000 Euro zustehen. Dadurch steige natürlich auch der Preis der Geldtransportversicherung um weitere 3.000 Euro. Diesmal jedoch nahm die Frau von weiteren Zahlungen Abstand und informierte stattdessen die Polizei.

Hinweis: Mit der Anwendung Steam bzw. den Steamkarten (analog der bekannten Spielekonsolen Playstation, X-Box etc.) können Spiele auch direkt über das Internet gekauft werden, die dann mit Steam-Codes freigeschaltet werden. Mit dem Einlösen von Steam-Codes kann man Spiele aktivieren oder Guthaben aufladen.
Mit weiteren Anrufen mit dieser oder ähnlicher Vorgehensweise muss gerechnet werden.