Start Vereine Schwäbisches Derby in Haunstetten

Schwäbisches Derby in Haunstetten

TSV Haunstetten Handball
Symbolfoto

Handballer empfangen Günzburg

(hv). In der Handball-Bayernliga der Männer kommt es am Samstagabend (18 Uhr, AL-Halle) zum mit viel Spannung erwarteten schwäbischen Derby zwischen dem TSV Haunstetten und dem VfL Günzburg. In der Frühphase der Saison geht es für beide Vereine hier schon um einiges und die Gäste gehen als leichter Favorit ins Geschehen.

Fünf Zähler haben die Donaustädter nämlich bereits auf dem Konto, während die Rot-Weißen aktuell bei mageren zwei hängen. Überhaupt weist der ehemalige Europa-Pokalteilnehmer (1982) nach zwanzig Jahren Durstrecke derzeit eine erstaunliche Entwicklung auf. Der Hauptgrund dafür liegt in der konsequenten Förderung der Jugendarbeit unter Erfolgstrainer Stefan Hofmeister, der die Strukturen im Verein innerhalb der letzten drei Jahre entscheidend angezogen hat und jetzt schon einige Früchte ernten kann. Bereits zum zweiten mal hat man sich für die A-Jugend-Bundesliga qualifiziert und somit auch etliche Talente zur Verfügung. Dem TSV gelang dieses Kunststück bisher nur einmal (2011) und Mit Alexander Rothfischer, Alexander Horner und Stefan Tischinger sind aus diesem Team noch drei Akteure dabei, die sich mittlerweile zu Spitzenkräften der Liga entwickelt haben. Gegen die Weinroten ist vor allen Dingen dir richtige Einstellung gefragt: „Wir müssen unseren Kopf frei bekommen und uns auf das Wesentliche besinnen,“ fordert Trainer Michi Rothfischer.

(Quelle: TSV Haunstetten 1892 e.V. | Weitere Infos unter: www.tsvhaunstetten.de)