Start Kirche Pfarrei-Reise 2017

Pfarrei-Reise 2017

Montag, 02.10.2017 1. Tag:

6.30 Uhr Koffer einladen und Reisesegen 7:30 Uhr Abfahrt

Anreise auf der A8 über Stuttgart – Herrenberg nach Kentheim bei Calw: Dort besichtigen wir das Kirchlein St. Candidus: es gehört zu den ältesten Kirchen Württembergs und hat sein Inneres und Äußeres in über eintausend Jahren kaum verändert. Die eindrucksvollen Wandmalereien sind noch weitgehend erhalten.

Nach einer guten Stunde Fahrzeit erreichen wir das Kloster Al-
pirsbach: Die Klosterkirche der Benediktinerabtei gilt als eines der am besten erhaltenen Zeugnisse romanischer Kirchenbaukunst in Deutschland. Die Führung durch das Kloster zeigt herausragende Beispiele für die Romanik und gibt spannende Einblicke ins Leben der Benediktinermönche.

Unser nächstes Ziel ist Gutach – OT Bleibach

Dort erwartet uns in der Beinhauskapelle ein ganz besonderes kulturhistorisches Juwel:

Der Totentanz von Bleibach im Elztal, ist ein Wandgemälde und im südbadischen Raum einmalig, weil er bis heute vollständig erhalten geblieben ist und die ursprünglichen Begleitverse über den einzelnen Szenen noch nachgelesen werden können. Er besteht aus 34 Bildern, geordnet nach den Ständen der damaligen Zeit.

Weiterfahrt zu unserem Hotel im Raum Freiburg: Zimmerverteilung und Abendessen

Dienstag, 03.10.2017 2. Tag: Ausflug n. Breisach u. Colmar

Auf dem Weg nach Colmar machen wir in Breisach einen Stopp und besichtigen das Wahrzeichen der Stadt – das St. Stephansmünster, eine romanisch-gotische Kirche, welches oben auf dem Münsterberg liegt und schon von weither zu sehen ist.

Alternativ

bieten wir Ihnen eine Fahrt nach Gunsbach zum Besuch des Albert-Schweitzer-Museums an: dort bekommen wir einen beeindruckenden Eindruck über sein Leben und Wirken.

Colmar: Die Stadt mit ihren zahlreichen Bürgerhäusern aus dem

Mittelalter und der Renaissance und den zauberhaft geschmückten Gassen konnte über die Jahrhunderte Ihren mittelalterlichen Charakter erhalten. Bei einer Stadtführung sehen wir auch das berühmte Unterlinden-Museum mit dem Isenheimer Altar.

Zum Abschluß des Tages machen wir noch einen Abstecher nach Riquewihr, der „Perle der Elsässer Weingegend“. Das Weindorf ist ein wahres « Freilichtmuseum », das sich hinter seinen heute nur noch von den Rebstöcken belagerten Stadtmauern seine Ursprüng
lichkeit bewahrt hat.

Mittwoch, 04.10.2017 3. Tag: Freiburg und Umgebung

Heute gehen wir in Freiburg auf Erkundungstour:

Münster, Bächle, Köstlichkeiten und Wein gepaart mit Nachhaltig-
keit – das alles ist Freiburg und noch viel mehr. Nach einer Stadtführung besuchen wir das Freiburger Münster: Begonnen wurde der Bau im spätromanischen Stil, doch die goti-
schen Ideen setzten sich durch. Die Architektur ist gekennzeichnet durch weite Strebebögen und gotische Joche. Natürlich darf danach auch ein Bummel über den Münsterplatz mit seinem bekannten Markt nicht fehlen.

Am Nachmittag führt uns unser Ausflug entlang der badischen Weinstraße nach Staufen und Badenweiler.

Donnerstag, 05.10.2017 4. Tag: Ausflug zum Mont S. Odile und Strasbourg

Fahrt nach Strasbourg: Stadtführung und Münsterbesichtigung

Auf einer Schifffahrt auf der Ill sehen Sie das Stadtviertel „La Petite France“ sowie die historische Stadtmitte Strasbourg, ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Rückreise führt uns zum Mont Saint Odile, dem meist besuch-
testen Wallfahrtsort im Elsass. Der Odilienberg wird auch der “heilige Berg des Elsaß“ genannt. Die Klosterführung dort ist nur durch Audiophon möglich.

Rückfahrt über Kintzheim – Endingen am Kaiserstuhl zum Hotel

Freitag, 06.10.2017 5. Tag: Rückreise

über St. Peter, das barocke Kleinod an der Schwarzwald-
Panoramastraße. Ende des 11. Jahrhunderts stifteten hier die Herzöge von Zähringen unweit ihrer Stammburg bei Freiburg eine Benediktinerabtei. Das frühere Benediktinerkloster gehört mit seiner Rokoko-Bibliothek und der prächtigen Barockkirche zu den prunkvollsten Zeugnissen barocker Baukunst im süddeutschen Raum. weiter über den Titisee (Aufenthalt) und entlang dem Donautal nach Beuron:

Im Tal der jungen Donau, nahe Schwarzwald und Bodensee, liegt die 1077 als Augustiner Chorherrenstift gegründete, seit 1863 als Benediktinerkloster wieder besiedelte Erzabtei St. Martin – das Stammkloster der Beuroner Kongregation. Führung in der Abteikirche und in der Gnadenkapelle (eine Kloster-
führung ist nicht möglich – jedoch Besuch einer 25-min. Tonbild-
schau über die Entstehung des Klosters und das Leben der Mön-
che)

Weiterfahrt über Sigmaringen – Riedlingen – Ulm nach Augsbug

Leistungen:

– Busreise im ***Reisebus

– 4 x ÜN u. Abendessen im ***Hotel in Freiburg Stadthotel Freiburg Kolping Hotels Resorts

– Eintritte und Führungen lt. Programm

– III-Schifffahrt in Strasbourg

Fahrpreis: € 655,– im Doppelzimmer und
Pro Pers. € 775,– im Einzelzimmer

Dieser Preis gilt bei einer Mindestteilnehmerzahl von 23 TN Anmeldungen ab sofort im Pfarrbüro St.Pius mit Anzahlung von € 100,–

Anmeldeschluss 15.07.2017

(Quelle: Gemeinde St. Pius | Weitere Infos unter: www.st.pius-augsburg.de)