Start Leser-Report Naturnaher Unterricht Dank Spenden – Froebelschule Haunstetten ergrünt

Naturnaher Unterricht Dank Spenden – Froebelschule Haunstetten ergrünt

Das "Grüne Band" in der Fröbelschule durchschnitten die Spender v.l. Stadtrat Josef Hummel, Stellvertretende CSU Ortsvorsitzende Ludovika Kelz und Stadtrat Andreas Jäckel.

Zum Geburtstag nichts schenken lassen sondern spenden lassen, auf diese Idee kamen bei ihrer gemeinsamen Feier Stellvertretende CSU Ortsvorsitzende Ludovika Kelz und die beiden Stadträte Andreas Jäckel und Josef Hummel, allesamt aus Haunstetten: Die “SAUBER IN ” Aktion Haunstetten gab einen Betrag dazu und auch das Forstamt Haunstetten spendete Hölzer und Pflanzen.

Zahlreiche Prominenz wohnte der Eröffnung des “Grünen Klassenzimmers” an der Fröbelschule teil.

Den zusammengekommenden Betrag spendeten Sie der Fröbel Grundschule in Haunstetten zum Anlegen eines “Grünen Klassenzimmers”. Nun war es soweit das “Grüne Klassenzimmer” zu eröffnen.

Der Initiator der Aktion an der Fröbelschule Stefan Krieger und Schulleiterin Ulrike Czauderna konnten bei der Eröffnung Augsburgs Schulrefenten Hermann Köhler, Schulamtsleiterin Prisca Satzger – Pucher, die Elternbeiratsvorsitzende Rita Klement, den Fördervereinsvorsitzenden Horst Neumann, Lehrerin Christine März mit dem Schulchor der Klassen 2 C und 4 C, vom Forstamt Christian Ripperger und die Spender Ludovika Kelz, Josef Hummel und Andreas Jäckel willkommen heißen.

Fachmännisch pflanzte Stadtrat Josef Hummel einen Beerenstrauch in den Garten der Fröbelschule.

Der Schulchor und drei Flötenkinder umrahmten die Feier mit einem selbstgetexteten Lied das auf die Spender einging. Die Schülerreporter  Samuel und Lea befragten die Spender und Initiatoren auf den Sinn und Zweck des “Grünen Klassenzimmers”.

Schulreporter befragten die Gäste und Spender

Lehrer Stefan Krieger erläuterte das Konzept des “Grünen Klassenzimmers” zur naturnahen Bildung. Dann durchschnitten Ludovika Kelz, Andreas Jäckel und Josef Hummel das “Grüne” Band und der Weg ins “Grüne Klassenzimmer” war geebnet.

(Text & Bild(er): Kurt Aue / Archiv Kurt Aue)