Start Vereine Natascha Kohnen beim Neujahrsempfang der SPD-Haunstetten

Natascha Kohnen beim Neujahrsempfang der SPD-Haunstetten

v.l.n.r. MdL Harald Güller, Generalsekretärin Natascha Kohnen, Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich, Ortsvereinsvorsitzender Harald Eckart
v.l.n.r. MdL Harald Güller, Generalsekretärin Natascha Kohnen, Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich, Ortsvereinsvorsitzender Harald Eckart

(Haunstetten, 30.01.2017) Zum zweiten Mal hat der SPD-Ortsverein Haunstetten-Siebenbrunn zu seinem Neujahrsempfang in den Ruhesitz Wetterstein eingeladen. Mehr als 70 Haunstetterinnen und Haunstetter sind dieser Einladung gefolgt. Alle Augsburger Mandatsträger der SPD konnten der Vorsitzende Harald Eckart und seine Stellvertreter, Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich, Altstadträtin Christa Stephan und Bülent Gecgüner begrüßen: Ulrike Bahr aus dem Bundestag, Harald Güller aus dem Bayerischen Landtag sowie die Bezirksräte Volkmar Thumser und Wolfgang Bähner. Auch der städtische Ordnungs- und Sportreferent Dirk Wurm war gekommen.

In seiner Begrüßung stellte Eckart heraus, dass die vielen anwesenden Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Organisationen und Initiativen mit ihren engagierten Mitgliedern maßgeblich zum guten Zusammenleben der Menschen im Stadtteil beitragen und auch im letzten Jahr wieder Unschätzbares geleistet haben. Die SPD-Haunstetten sieht ihre Aufgabe darin, für diese ehrenamtliche Arbeit passende Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

In ihrem Grußwort betonte die Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr, dass Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten für eine Überzeugung stünden: Wir wollen in einem weltoffenen und selbstbewussten Deutschland leben, nach innen und außen freiheitlich, ausgleichend, mitmenschlich, sicher und vor allem – gerecht.

„Dafür will ich mit ganzer Kraft kämpfen in diesem wichtigen Jahr“, so Bahr.
Die Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion Augsburg, Margarete Heinrich, wünschte sich von den Bürgerinnen und Bürgern, dass sie es wertschätzen, in einer sicheren und friedlichen Gesellschaft zu leben. Damit dies so bleiben könne sei aber auch die aktive Mitgestaltung der Menschen notwendig unter dem Leitgedanken: „Ein bisschen mehr Wir und weniger Ich“.

Höhepunkt des Abends war die Rede der Generalsekretärin der Bayern-SPD, Natascha Kohnen. Als wichtige Themen für die Politik im Bayerischen Landtag hob Kohnen die Bereiche soziale Gerechtigkeit, Verhütung feindseliger Konflikte, gleiche Bildungschancen und die Bewahrung der Demokratie hervor. Diese wichtigen Aufgabenfelder im neuen Jahr verlangen von allen Demokraten eine ernsthafte und konstruktive Auseinandersetzung und ein Ringen um gute Lösungen. Zu vermeiden sei polemische Diffamierung, die leider immer häufiger zu beobachten sei.

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA seien viele Menschen in die SPD eingetreten, um sich für den Erhalt von Frieden und Demokratie zu engagieren und Position zu beziehen. Natascha Kohnen freute sich deshalb sehr, einem neuen Mitglied der SPD-Haunstetten, Michael List, sein Parteibuch überreichen zu können.

Eckart bedankte sich bei Kohnen mit einem Exemplar des neuerschienenen Buchs „Augsburg kocht“, das von der ebenfalls anwesenden Roswitha Kugelmann, Leiterin des Sozialkaufhauses „contact“, herausgegeben wurde. Für die Bereitstellung des angenehmen und festlichen Rahmens im Ruhesitz Wetterstein bedankte sich Eckart bei den Mitarbeitenden und mit einer Flasche Wein beim Leiter Robert Krenn. Der Wein sei natürlich rot, geschmackvoll und kräftig vergaß Eckart nicht zu betonen.

(Quelle: SPD-Ortsvereins Haunstetten-Siebenbrunn | Weitere Infos unter: www.spd-augsburg.de)