Start Blaulichtreport Mann rastet auf Grillfest aus

Mann rastet auf Grillfest aus

(Symbolfoto)

Ein 53-jähriger Mann veranstaltete am Samstag, 27.05.2017, in seinem Garten ein Grillfest mit seiner Familie und Freunden. Am Abend erschien ein 32-jähriger Mann, nach Angaben von Zeugen bereits alkoholisiert, unvermittelt auf der Grillparty und fing an die Gäste zu beschimpfen. Nachdem er trotz Aufforderung keine Ruhe gab, wurde er von dem 53-jährigen aufgefordert zu gehen, was der Mann zunächst auch tat.

Gegen 21.30 Uhr kehrte der 32-jährige jedoch mit zwei Messern bewaffnet zurück und stach unvermittelt auf einen 35-jährigen Gast ein, der auf einem Gartenstuhl saß. Der Geschädigte wurde dabei schwer am Oberschenkel und am Kopf verletzt. Die Partygäste leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten einen Notarzt. Der Verletzte wurde zur weiteren Notversorgung ins Klinikum verbracht.

Der Täter flüchtete sofort nach der Tat in südliche Richtung. Durch die Polizei wurden unverzüglich Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die zunächst erfolglos verliefen. Gegen 02.00 Uhr wurde auf der Haunstetter Straße ein Fahrradfahrer durch eine Funkstreifenbesatzung kontrolliert, dessen Beschreibung genau auf die des Täters passte. Der Beschuldigte rumänischer Herkunft, der ebenfalls in Haunstetten wohnt, wurde widerstandslos festgenommen und in den Arrest des Polizeipräsidiums verbracht.

Die Kripo Augsburg hat noch am Samstagabend die Ermittlungen aufgenommen. Nähere Erkenntnisse zu den Hintergründen der Tat und den genauen Abläufen sind derzeit Gegenstand der Tatermittlungen. Die vom Täter verwendeten Messer, von denen lediglich bekannt ist, dass sie weiße Griffschalen haben, konnten bislang noch nicht aufgefunden werden. Personen, die im Bereich der Haunstetter Straße/Leisenmahd möglicherweise Messer mit weißen Griffen aufgefunden haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Augsburg, Tel. 0821/323-3810, in Verbindung zu setzen.

(Quelle: POLIZEI BAYERN | Präsidium Schwaben Nord | Weitere Infos unter: www.polizei.bayern.de/schwaben/)