Start Geschichte Kuriose Postkarte – Fall gelöst

Kuriose Postkarte – Fall gelöst

kuriose Postkarte
kuriose Postkarte (Foto: Karl Wahl)

Nachtrag:
Das Rätsel um die unbekannten Postkarten ist gelüftet. Herr Helmut Rauscher, ehemals Ministrant in der Pfarrei St. Georg, gab uns den entscheidenden Tipp:

Hallo, ich habe den Aufruf zur Mithilfe rein zufällig im Netz entdeckt und ich denke ich kann Ihnen weiterhelfen. Ich war mal ein Haunstetter Bürger. Als Jugendlicher war ich oft im Zerlehof, da ich einige Jahre dort Ministrant in der Pfarrei St. Georg war. Das ist aber schon 35 Jahre her. Das war mal unser Jugendheim.

Das zweite untere Bild ist nicht aus Haunstetten. Es zeigt die Pfarrkirche St Michael in Mering
Ich hoffe, dass ich Ihnen Helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Helmut Rauscher

Ursprünglicher Beitrag:
Der Haunstetter Heimatforscher bittet die geneigte Leserschaft um ihre Mithilfe.

Ihm ist die Situation von Haunstetten auf der alten Postkarte nicht bekannt. Es ist hier auch nicht von irgendeinem anderen Haunstetten die Rede, weil über diesem Bild von „Haunstetten“ auch ein Bild des ehemaligen Zerlehofs, südlich neben St. Georg, abgebildet ist, wobei sogar noch ein kleines Teilchen von St. Georg zu sehen ist.

Also, wem die Ortsgeschichte von Haunstetten etwas bedeutet, der soll sich bitte melden und mitteilen, wo in Haunstetten die abgebildete Situation zu finden ist.

(Text & Bild(er): Karl Wahl / Archiv Karl Wahl)

Wer helfen kann, kann sich gerne unter info@haunstetten.info melden!