Start Allgemein Keine Handball-Überraschungen

Keine Handball-Überraschungen

TSV Haunstetten Handball

Deutliche Niederlagen für Haunstetter Reserve-Teams

(hv). Die Überraschungen blieben erwartungsgemäß aus: sowohl die 2.Frauenmannschaft mit einer 26:35 (10:20)-Heimniederlage gegen die HSG Würm-Mitte in der Bayernliga als auch die Männer 2 in der Landesliga Süd beim TSV Simbach und dem 28:37 (12:19) hatten keinerlei Gewinnchance und stecken weiter im Abstiegskampf.

Ziemlich ernüchternd war vor allen Dingen der erste Durchgang der Frauenpartie gegen den Favoriten aus dem Würmtal. Haunstetten zeigte sich spielerisch durchaus ebenbürtig, ließ aber auch durchgängig gewinnbringende Chancen aus. Die Gäste zeigten sich hier um einiges konsequenter und nutzten ihre Gelegenheiten begünstigt durch das halbherzige Defensivverhalten des TSV weitaus zwingender. Da zur Halbzeit die Auseinandersetzung praktisch entschieden war, schalteten diese nach dem Wiederanpfiff mindestens einen Gang zurück und die Rot-Weißen konnten jetzt die Sache ausgeglichener gestalten. Trainerin Anja Dickl muss in den nächsten Wochen den Hebel umlegen: „Wir haben immer noch elf Möglichkeiten und werden bis zum Schluss fighten. Als erstes gilt es die Abwehr zu stärken und die Gegentore unter 25 zu halten.“ Die nächste Gelegenheit dazu hat ihre Truppe bei der HSG Fichtelgebirge (Samstag, 14.30 Uhr).

Tore: Smotzek Sa. (8), Hänsel (4), Niebert A. (4/2), Kiemer (3), Meier, Drasovean L. (je 2), Niebert F., Kurstedt A., Tischinger V. (je 1)

Der Titelaspirant Simbach ließ sich nicht ein zweites Mal düpieren: gelang dem TSV-Team um Rene Schnitzlein noch im Hinspiel ein völlig überraschendes 33:26, so war man jetzt am Inn komplett chancenlos. Die Entscheidung fiel dabei praktisch bereits Ende der ersten Halbzeit, als Simbach von 15:12 bis auf 20:12 davonzog. Sämtliche TSV-Bemühungen nach dem Seitenwechsel verpufften zusehends und Trainer Schnitzlein konnte nur noch artig seinem Kollegen Voll gratulieren: „Heut war einfach nicht mehr drin für uns. Die nötigen Punkte sollten wir ohnehin gegen andere Vereine sichern.“ Eine entscheidende Partie steht hier bereits am Sonntag auf dem Programm, wenn man um 16.30 Uhr (AL-Halle) auf den TuS Fürstenfeldbruck II trifft.

Tore: Fischer F. (9), Volmering, Link F., Horner M., Zimmerly (je 3), Gruber (3/2), Müller (2), Spörhase, Brodschelm (je 1)

Weitere Ergebnisse:
TSV Schwabmünchen II – Frauen 3 17:35
weibliche A-Jugend – HSG Fürther Land 31:20
männliche A1-Jugend – HaSpo Bayreuth 25:32
männliche A2-Jugend – TSV Neusäß 23:24
weibliche B1-Jugend – TSV Allach 26:20
SV Eichenau – weibliche B2-Jugend 20:19
Männliche B-Jugend – TSV München-Ost 16:22
TSV Königsbrunn – weibliche C-Jugend 14:15
Männliche C-Jugend – FC Burlafingen 24:28