Start Künstler Günter Hof

Günter Hof

Günter Hof
Günter Hof

„Ich habe keine Kunst-Schule besucht, damit ich meine Vorstellungen unbeeinflusst entwickeln kann“

Günter Hof

Schon mit im Alter von nur 5 Jahren war das Interesse am Malen und Zeichnen bei Günter Hof erwacht. Damals entstand neben der Staffelei seines Großvaters, der die Augsburger Kunstschule besuchte, sein erstes Werk – eine bemerkenswerte Landschaft, die noch heute in der Wohnunug des Künstlers zu bewundern ist.

Bei der Berufswahl zum Lithografen spielte sein Interesse am Malen und Zeichnen eine große Rolle. Schon vor vielen Jahren begann Günter Hof dann mit dem Zeichnen von Karikaturen. Anfangs für Freunde und Bekannte, später dann für die lokale Presse.

Als dann seine Frau Anita mit Töpfern begann, stelle auch er sich der Herausforderung und schuf unter anderem liebenswerte „Viecher“ die einen Ehrenplatz in der Glasvitrine fanden. Bekannteste darunter „Nashorn mit Brille“, „Hungrige Maus“ und „Felix“ – über viele Jahre treuer Wachhund und bester Freund der Familie.

Hofs Werke schmücken nicht nur die eigene Wohnung – weltweit zieren seine Werke Wohnzimmer und Vitrinen. Auch im Buch der Augsburger Puppenkiste, „Stars an Fäden“, findet man seine Werke als Vignetten. Der ein oder andere Haunstetter kennt Hofs Werke aus Ausstellungen in der Stadtteilbücherei Haunstetten oder aus vergangenen Ausgaben der lokalen Presse in der er mit spitzer Feder das Geschehen in Haunstetten karrikierte.

In den letzten Jahren ging Hof daran, eine neue Herausforderung zu meistern – das Schnitzen. Erste Werke schmücken schon die Wohnung und stolz bewacht der Löwe das Bayrische Wappen.

Mit Spannung werden neue Herausforderungen erwartet.