Start Vereine Das Wochenende der Überraschungen

Das Wochenende der Überraschungen

TSV Haunstetten Handball

Haunstetter Handball-Teams überzeugen

(hv). Der Zufall wollte es so: alle höherklassigen Aktiventeams des TSV Haunstetten trafen auf die Zweitplatzierten ihrer Ligen und lieferten dabei überzeugende und teils äußerst überraschende Resultate ab. Nach den Siegen der Frauen 1 in Trier (25:21) und der Männer 1 gegen Landshut (30:24) legten die Landesliga-Männer mit einem 29:27 gegen den TSV Ottobeuren nach. Lediglich den Bayernliga-Frauen blieb der Sieg verwehrt, obwohl man dem haushohen Favoriten HSV Bergtheim beim 34:35 alles abverlangt hatte und den entscheidenden Treffer erst kurz vor Schluss einstecken musste.
Der neue Männer 2-Trainer Ingo Herbeck scheint die richtigen Impulse gesetzt zu haben: nimmt man nur das nüchterne Resultat aus dem Hinspiel im Allgäu (20:30), ein möglicher Punktgewinn wäre wohl nicht einmal in den kühnsten Gedanken aufgetaucht. Da auch die Vorzeichen nicht gerade für die Rot-Weißen sprachen (nur neun Feldspieler standen am Wochenende bereit), setzt man normalerweise gegen einen Aufstiegsaspiranten auf Schadensbegrenzung. Ganz anders Herbeck: „Ich habe den Burschen eingebläut, dass immer was geht, und das haben sie scheinbar beherzigt.“ Tatsächlich zogen sich seine Schützlinge nach frühem 1:5-Rückstand (8.Minute) innerhalb kürzester Zeit aus dem Negativ-Trend (8:7, 14.) und waren fortan gleichwertig. Und Charakter bewies man spätestens in der Endphase, als ein 24:26 noch gedreht wurde. Jetzt heißt es allerdings Nachlegen beim Mitkonkurrenten TSV Vaterstetten (Sonntag, 16.30 Uhr), und das wird laut Coach schwer genug: „Eine Mannschaft, die aufgrund des Haftmittelverbots 94 Prozent ihrer Punkte zu Hause geholt hat. Aber wenn wir hier nichts holen, ist der Erfolg gegen Ottobeuren nur die Hälfte der Hälfte wert.“

Tore: Brodschelm (7), Link F. (5), Albrecht (5/2), Spörhase (4), Zimmerly (3/1), Mühlbacher, Fischer F. (je 2), Volmering (1)

Einen Heimsieg gegen das Spitzenteam aus Bergtheim hätte sich die 2.Frauenmannschaft ebenso redlich verdient: mit einer Klassenleistung überraschten die TSV-Mädels sowohl Zuschauer als auch Trainerin Nicole Bohnet: „Da reibt man sich schon die Augen, wenn man dieses Spiel mit unseren normalen Auftritten vergleicht.“ Der TSV zeigte sich trotz leichter Feldüberlegenheit der Nordbayern giftig und präsent. Selbst die Vier-Tore-Differenz (12:16, 25.Minute) wurde mit viel Engagement bis zur Pause egalisiert und in Folge konnte man sich sogar leichte Vorteile erarbeiten. Aber die routinierten Gäste zeigten gerade in den letzten Minuten ihre Klasse: nach dem 28:30 behielt man die Ruhe und wartete auf einen Defensiv-Ausrutscher der Rot-Weißen. Der finale sollte dann auch nach dem 34:34-Ausgleich von Franziska Niebert vierzig Sekunden vor dem Ende kommen. Auf der Gegenseite konnte sich Haunstetten keine zwingende Chance mehr erarbeiten und musste Bergtheim das Jubelszenario überlassen.

Tore: Niebert F. (7), Niebert A. (7/4), Kubitza (6), Smotzek Sa. (5), Hänsel (4), Drasovean L. (2), Kiemer, Meier, Kurtenbach (je 1)

Männliche A-Jugend kann Bayerntitel holen

Vor dem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte steht die männliche A1-Jugend des TSV Haunstetten: im letzten Saisonspiel am Samstag gegen den SV Altenerding (14 Uhr, AL-Halle) könnten die Burschen von Alexander Horner erstmalig Meister in der Bayernliga werden. Nach einer grandiosen Saison hat man sich trotz zahlreicher Ausfällen einen Zähler Vorsprung auf den Bundesliga-Nachwuchs aus Coburg erarbeitet und will diesen auch verteidigen.

Weitere Ergebnisse:
TSV Friedberg – Frauen 3 19:22
TSV Göggingen II – Frauen 4 20:28
weibliche A-Jugend – HC Erlangen 24:23
HSG München-West – männliche A1-Jugend 23:25
männliche A2-Jugend – SC Kissing 27:13
TSV Friedberg – männliche B-Jugend 15:16
DJK Taufkirchen – weibliche B1-Jugend 17:24
TSV Dinkelscherben – weibliche B2-Jugend 12:21
SC Vöhringen – männliche C-Jugend 27:18
TSV Meitingen – männliche D-Jugend 15:18
männliche D-Jugend – TSV Schwabmünchen 25:24

(Quelle: Herbert Vornehm | TSV Haunstetten Handball | Weitere Infos unter: www.handball-in-augsburg.de)