Start Künstler Christian Angerbauer

Christian Angerbauer

Christian Angerbauer beim Schnitzen
Christian Angerbauer beim Schnitzen

“Ich betrachte mich nicht als großen Künstler, aber mein Bestreben ist es, durch mein Schaffen Spuren zu hinterlassen.”

Christian Angerbauer

Diese Spuren findet man in Haunstetten und Umgebung an allen schönen Orten. Ob in Kirchen, auf Plätzen oder an Brunnen. Christian Angerbauers Schaffenskreis umfasst jedoch nicht nur die Haunstetter bzw. Augsburger Kunstlandschaft sondern, wie Dr. Georg Simnacher schon sagte, beruht der schwäbische Kulturreichtum auf Christian Angerbauer.

Der 1925 in Berlin geborene Künstler legte die Grundsteine für sein Schaffen mit der Ausbildung zum Bildhauer und Holz-/ Fassmaler. Im Mittelpunkt dieses Schaffens steht die angewandte Kunst, die neben der reinen Verschönerung von Bauwerken, Plätzen und Möbeln, die Zweckgebundenheit im Auge hat. Alle Werke kombinieren Aussage mit Ästhetik und sind somit nicht Kunst ihrer selbst willen.

Jeder Haunstetter kennt Herrn Angerbauers Werke. Bekanntestes und im Herzen Haunstettens gelegen ist der Handwerkerbrunnen, den Christian Angerbauer 1972 gestaltete. Der Brunnen zeigt das Haunstetter Wappen, einen Schmied mit Amboss wie auch ein Bauernpaar das an die landwirtschaftliche und handwerkliche Tradition Haunstettens erinnert.

Christian Angerbauer ist am 29. Juni 2008 nach schwerer Krankheit verstorben.

Nur wenige hundert Meter weiter findet man vor dem Alten Pfarrhof den St-Ulrichs-Brunnen, den einzigen, diesem Schutzpatron des Bistums gewidmeten Brunnen in Augsburg. Im Rahmen der Gesamtrestaurierung des 1794 erbauten alten Pfarrhofs durch die Familie Settele wurde der Brunnen im Jahr 1981 feierlich eingeweiht und bildet zusammen mit dem alten Pfarrhof seitdem einen Höhepunkt der Haunstetter Sehenswürdigkeiten.

Das 1970 von Christian Angerbauer im Neuen Friedhof erschaffene Monument gedenkt aller Opfer von Krieg und Gewalt. Die Szenen auf den Bronzereliefs zeigen die Schrecken des Krieges und erinnern an dessen Opfer und all die, die aus dem Krieg nicht mehr heimgekommen sind.

Auch in Kirchen und der Haunstetter Krankenhauskapelle findet man Christian Angerbauers Spuren. Ob Hochrelief, Altarkreuz, Tabernakel, Taufbecken oder Osterleuchter, Christian Angerbauer prägt das christliche Haunstetter Leben.

Leider können wir Ihnen nicht alles zeigen, aber weiter Informationen über Christian Angerbauer finden Sie im Buch:
“Christian Angerbauer – Sein künstlerisches Lebenswerk in Bayerisch-Schwaben”
von Hans Frei, erschienen im Brigitte Sette Verlag (SBN 3-932939-28-7).

Teilen
Vorheriger ArtikelGünter Hof
Nächster ArtikelGemeinde St. Georg
Redaktion
haunstetten.info ist ein Projekt der AGENTUR.MASTNAK. Die Urheber-/ und Nutzungsrechte liegen, sofern nicht anders angegeben, beim jeweiligen Autor oder bei haunstetten.info.